17.08.2021 um 12:23 Uhr von Norman Wittkopf – Offizielle Details zum bereits in Aussicht gestellten “Hazard Zone”-Modus von Battlefield 2042 stehen noch aus, doch laut Entdeckungen in den Spieldateien gibt es neue Hinweise auf starke Ähnlichkeit zu den Spielarten von Escape from Tarkov und Hunt: Showdown.

Neben dem traditionellen Mehrspielermodus mit “Eroberung” und “Durchbruch” sowie dem epochenübergreifenden Sandbox-Modus Battlefield Portal wurde der dritte “Hazard Zone”-Multiplayermodus (zu Deutsch: “Gefahrenzone”) von Battlefield 2042 bisher noch nicht genauer vorgestellt. Dabei gab es bereits Mitte des Jahres erste Gerüchte hinsichtlich einer starken Ähnlichkeit zu den Spielarten von Escape from Tarkov oder Hunt: Showdown.

Diese scheinen sich nur weiter zu bestätigen, denn in den Spieldateien der eigentlich geschlossenen Testphase von Battlefield 2042 konnte der bekannten Battlefield-Dataminer @temporyal auf Twitter einige neue Details zu diesem Modus ausfindig machen. Allem Anschein nach ist “Hazard Zone” demnach ein PvPvE-Modus, in dem die Spieler auf einer Karte abgesetzt werden und die Aufgabe haben, es zu einem Extraktionspunkt zu schaffen sowie die Karte zu verlassen, ohne ihre Beute zu verlieren, während sie gleichzeitig gegen feindliche Spieler, KI-Soldaten und Bosse kämpfen.

Details zum Gameplay

Die Erkundung der Karte, das Sammeln von Informationen, neuer Belohnungen und Währung sowie vieles mehr sollen wichtige Elemente des Spielerlebnisses sein. Es wird demnach auch optionale Extraktionspunkte geben, die die Spieler durch das Erreichen bestimmter spezieller Ziele freischalten können. Zudem werden Spieler auch in der Lage sein, Dinge wie den Ranger oder ein ATV zu herbeizurufen, um von bestimmten Punkten auf der Karte Hilfe zu erhalten.

Nach der Extraktion können die Spieler ihre Beute aufbewahren und im nächsten Spiel verwenden oder sie an andere Spieler verkaufen – wenn man allerdings stirbt, bevor man extrahiert wird, verliert man seine gesamte Beute. Dabei sieht so aus, als ob die Karte “Orbital” eine integrierte Unterstützung für die “Hazard Zone” haben wird, obwohl noch nicht bekannt ist, ob es auch exklusive Karten hierfür im Spiel geben wird.

Warten auf Release

Auch wenn die Quelle als zuverlässig gilt, kann es sich natürlich trotzdem um Spielinhalte handeln, die es so nicht in die finale Version schaffen, weswegen die Informationen mit Vorsicht zu genießen sind. Spätestens zum Release von Battlefield 2042 am 22. Oktober sollte es handfeste Details geben, wobei DICE und EA die entsprechenden Details wohl schon vorher veröffentlichen werden.

Quelle: via gamingbolt.com, pcgameshardware
Rating: 5.00/5. From 1 vote.
Please wait...
1
0

Kommentar schreiben

Kommentar

🙂